⚕  ⚕

Naturheilpraxis

Vera Nahrath, Heilpraktikerin


Liebe Besucherinnen und Besucher,

momentan nimmt meine Heilpraxis keine neuen PatientInnen und KlientInnen auf.

Bis ich mir darüber im Klaren bin, wie es mit der Heil-Praxis weitergehen soll, bleibt dies Website zur allgemeinen Information im Netz stehen, auch wenn die Teile, die sich auf meine Angebote beziehen, momentan nicht zutreffen.

Ihre Vera Nahrath

Akutmittel in der Homöopathie

Auch die akute Krankheit hat viele Gesichter

Für alle akut auftretenden Krankheiten gibt es mehrere homöopathische Akutmittel. Auch bei diesen Mitteln gilt, zu schauen, welches Mittel in diesem Moment für diesen Menschen und für diese Krankheit das richtige ist.

So gibt es zum Beispiel für Husten die Unterscheidung in trocken oder schleimig. Das wäre in einer schulmedizinischen Behandlung ja auch Differenzierung für eine Medikation. In der Homöopathie unterscheiden wir weiterhin, ob der Husten sich durch kalte Luft bessert oder verschlechtert, ob es ein rotes Gesicht gibt oder ob eher Blässe vorherrscht, ob die Hustenstöße Nasenbluten auslösen, ob es beim Husten ein Kratzen im Hals gibt, ob der Mensch berührungsempfindlich ist, die Hustenanfälle nur nachts sind oder zu einer bestimmten Uhrzeit, ob es Verdauungsbeschwerden dazu gibt, und so weiter und so fort.

Anhand dieser kurzen Abhandlung können Sie ersehen, welche Aspekte für eine richtige homöopathische Mittelwahl wichtig sind. Dieses ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der umfangreichen Arzneimittelfindung.

Bei akuten Beschwerden wird in aller Regel eine Niedrigpotenz im Bereich D6 bis D12 oder eine C30 gegeben, möglicherweise in Wasser verdünnt.

Auch hier stehe ich Ihnen gern zur Seite, um das für Sie und für Ihre akuten Beschwerden richtige Mittel zu finden.

Leseempfehlung:

Wenn Sie sich selbst mehr für eine eigene Akutbehandlung interessieren, empfehle ich Ihnen das Buch Enders' Handbuch Homöopathie. Es ist gut gegliedert und leicht verständlich und vor allem humorvoll geschrieben.