⚕  ⚕

Naturheilpraxis

Vera Nahrath, Heilpraktikerin


Liebe Besucherinnen und Besucher,

momentan nimmt meine Heilpraxis keine neuen PatientInnen und KlientInnen auf.

Bis ich mir darüber im Klaren bin, wie es mit der Heil-Praxis weitergehen soll, bleibt dies Website zur allgemeinen Information im Netz stehen, auch wenn die Teile, die sich auf meine Angebote beziehen, momentan nicht zutreffen.

Ihre Vera Nahrath

Kunsttherapie

Kunsttherapie in Kliniken

Bei uns in Deutschland ist die Kunsttherapie erst in den letzten Jahren so richtig auf dem Vormarsch. In anderen europäischen Ländern wie z.B. England oder Frankreich ist sie schon seit Jahrzehnten etabliert und anerkannt. In vielen Kliniken (Psychotherapeutische Tageskliniken, diverse Langzeittherapieeinrichtungen, offene und geschlossene Psychiatrien) ist die Kunsttherapie fester Bestandteil des Heilungsprozesses.

Kunsttherapie in der ambulanten Praxis

Seit einigen Jahren haben sich Kunsttherapeuten in eigenen Praxen niedergelassen, um Menschen auch ohne Aufenthalt in einer Fachklinik zu unterstützen. Jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens Schicksalsschläge, die er mehr oder weniger gut wegsteckt. Diese Fähigkeit dient dem Überlebensdrang und ist in akuten Situationen durchaus wünschenswert. Verdrängte Erlebnisse wirken aber eben auch weiter, selbst wenn das Ereignis längst Vergangenheit ist. Viele dieser Verdrängungen haben ihren Ursprung in der Kindheit, häufig in der Frühkindheit und sind unserem Bewusstsein nicht mehr zugänglich. Unter Verwendung des breiten Spektrums kreativer Materialien und Techniken nutzt die Kunsttherapie die heilende Kraft der Kunst. Im Gestalten mit den verschiedensten künstlerischen Materialien wird der Ausdruck von "inneren Bildern", Gefühlen, Bedürfnissen, Vorstellungen und Erfahrungen ermöglicht. Diese Gestaltungen können als "Spiegel" für bewusste und unbewusste seelische Prozesse und Zustände angesehen werden. Dadurch können verdrängte, abgespaltene Seiten der Persönlichkeit im Schonraum der Therapie wieder wahrgenommen und integriert werden. Die entstehenden Werke haben sowohl einen Ausdrucks- und einen Eindruckswert. Der seelische Zustand wird ausgedrückt und das fertige Bild oder das fertige Objekt wirkt zurück auf den kreativ schaffenden Menschen und er kann über dieses Werk mit sich, mit Freunden, mit mir als Therapeutin in Dialog treten.

Bildinhalt = feste Bedeutung?

Ich als Kunsttherapeutin kann nur gemeinsam mit Ihnen die Bedeutung ihrer Bilder und Objekte ergründen und die Symbole entschlüsseln. Wenn es von Ihnen gewünscht ist kann ich nach ausdrücklichem Wunsch freie Assoziationen äußern. Diese können Ihnen durchaus Inspiration sein und Klarheit über innere Prozesse liefern. Von einer allgemeinen Symbolhaftigkeit gehe ich in keinem Fall aus. Für den einen Menschen bedeutet zum Beispiel die Farbe Rot Liebe, Wärme und Geborgenheit, für den nächsten steht Rot für Alarm und Aggressivität. So ist jede gewählte Farbe, jede gewählte Form einmalig und sehr subjektiv und hält einer Verallgemeinerung niemals stand.

Kunsttherapie und Material

In der Kunsttherapie kann das gesamte Spektrum künstlerischer Materialien und Techniken zur Verwendung kommen. In meiner Praxis verwende ich Gouachefarbe (eine kräftige, flüssige Farbe, die mit einem Pinsel, einem Schwamm oder mit den Händen aufgetragen werden kann), Ölkreiden, Aquarellfarbe für Bilder und Ton und Speckstein für plastizierendes Arbeiten.

Kunsttherapie eignet sich für Menschen jeden Alters. Sie findet ihre Einsatzgebiete im medizinischen, rehabilitativen, psychologischen, pädagogischen, präventiven und auch forensischen Bereich.

Eine künstlerische Begabung oder Vor-Erfahrung ist nicht erforderlich!